.

Übernachten
Startseite
Veranstaltungen
Übernachten

Aktuelles Details

03.11.2018, Sachsens Geschichte begann viel früher als gedacht

Irgendwo im Nirgendwo. Ein Wald, ein Flüsschen wie es viele im Erzgebirge gibt. Doch hier am „Schlurf 9“ an der Roten Weißeritz entdecken Archäologen Spuren eines jahrtausendealten Bergbaus.

Die bedeutendste Entdeckung seitdem der Engländer Dr. John E. Dayton seine Symposien über uralt-Bergbau in Sachsen auf der Welt hielt!

Das Problem: Es wollte ihm keiner Glauben schenken...

Über 30 Jahre hielt man Dayton für einen Spinner. Nun ist es jedoch Gewissheit: Er hatte in einigen Anschauungen - v.a. aber über den uralt-Bergbau im Erzgebirge - Recht!

Für meine geplante Abora Expedition kommt diese Entdeckung genau zum richtigen Zeitpunkt, weil sie den >>missing link<< nicht nur zu den Vorhersagen von Dayton, sondern auch zu Herodot erbringt. Der Zinn der Aunjetitzer (Macher der Himmelsscheibe von Nebra) stammt nicht aus Südengland, sondern aus dem Gebiet der Hypoboräer - nördlich der Alpen.Das betrifft vor allem die Hanglagen des sächsisch-böhmischen Erzgebirges. Von dort fand Zinn nicht nur Verbreitung im gesamten Siedlungsgebiet der Aunjetitzer, sondern wurde auch stromabwärts entlang der Donau bis ins Schwarzmeergebiet und von dort vermutlich sogar weiter bis in die Ägis verhandelt....

Und gebau das werden wir mit ABORA IV demonstrieren!

Für mehr Informationen hier der Link zum Artikel ->

Copyright | Dominique Görlitz •  Dr.-S.-Allende-Str. 46 • D − 09119 Chemnitz | Telefon 0049 - (0)371 725 478 0 | Mobil 0049 − (0)163 - 511 57 66 | dominique.goerlitz@t-online.de

Design/Programmierung MediaOnline GmbH