.

Übernachten
Startseite
Veranstaltungen
Übernachten

Aktuelles Details

05.06.2019, Das Schilf erreichte sicher die andere Seite der Welt

Nach sechs Monaten Vorbereitungszeit und unzähliger bürokratischer Hürden erreichte uns diese Woche das bolivianische Totora-Schilf auf dem Bauplatz in Bulgarien. Verspätungen, zolltechnische Probleme und der Ausfall eines Containerschiffes in Chile zwangen uns sogar, den Bauplatz von Russland nach Bulgarien zu verlegen. Heute, kurz vor der Auslieferung, musste unsere Ladung nochmals umfassende Kontrollen durch die bulgarische Polizisten, der Drogenbehörde und der Geheimpolizei über sich ergehen lassen. Gott sei Dank war die Ladung jedoch „sauber“ und wurde heute nach Beloslav nahe Varna zum Ausladen versandt.

Die Mitarbeiter der Glasfabrik INHOM auf unserem Bauplatz packten alle sofort mit an und unterstützten die schwere Arbeit in praller Sonne. Mit vielen Händen gibt es immer ein schnelles Ende. So waren wir froh, dass die zerbrechliche Ladung das andere Ende der Welt sicher erreichte. Die Rollen hatten weder einen muffigen Geruch noch machte das Schilf einen geschädigten Eindruck. Von den 40 Schilfbündeln und etwa zehn riesigen Schilfmatten waren nur zwei Bündel leicht beschädigt. Damit geht meine Strategie auf, das Boot nicht mehr in Bolivien, sondern erst am Startort zu bauen. Bei den vorangegangenen Expeditionen erlitten die fertigen Schilfboote immer größere Transportschäden am Rumpf, was sich vor allem bei ABORA III sehr negativ auswirkte.

Am Wochenende erreichen uns vorzeitig die beiden erfahrenen Bootsbauer vom Titikakasee aus Bolivien. Sie gehören der berühmten Aymara-Familie Limachi an, die nicht nur die ABORA-Schiffe, sondern auch die von Thor Heyerdahl vor Jahrzehnten gebaut hatten. Mit der Ankunft der Indios und der Fertigstellung des Baugerüsts kann nun der eigentliche Bootsbau am Ufer des Varna Sees beginnen. Wir rechnen mit einer Bauzeit von etwa vier Wochen. Parallel müssen unsere deutschen Handwerker die Schiffsaufbauten fertigen. Heute freuen wir jedoch erst einmal über die erfolgreiche Einfuhr unseres Schilfes und dass wir keine Schwierigkeiten im bulgarischen Zoll erfuhren.

Copyright | Dominique Görlitz •  Dr.-S.-Allende-Str. 46 • D − 09119 Chemnitz | Telefon 0049 - (0)371 725 478 0 | Mobil 0049 − (0)163 - 511 57 66 | dominique.goerlitz@t-online.de

Design/Programmierung MediaOnline GmbH