.

Übernachten
Startseite
Veranstaltungen
Übernachten
Start   ->News

News Detail

08.06.2020, Kongress „Dogmen in Gesellschaft und Wissenschaft“ am 26.09.2020 im Galileo-Park

Kongress „Dogmen in Gesellschaft und Wissenschaft“ am 26.9.2020

Neuer ABOBA-Kongress in Lennestadt beleuchtet diese gesellschaftlichen Themen

Unter einem Dogma versteht man laut Wikipedia „eine feststehende Definition oder eine grundlegende, normative Lehraussage, deren Wahrheitsanspruch als unumstößlich gilt.“ Dogmen werden von den meisten Menschen mit der Kirche assoziiert, wo bestimmte Lehren wie z. B. Marias Jungfrauengeburt, von der Kirche, egal wie wahrscheinlich oder unwahrscheinlich, als dogmatische Lehren nicht angezweifelt werden können.

Aber auch unsere Gesellschaft, die Politik und die Wissenschaft leiden zunehmend unter Dogmen. Meist sind es ziemlich kleine Gruppen, Cliquen, Kommissionen oder Lobbyisten, die ihre jeweilige zeitgemäße Meinung als Dogma und damit als „unumstößlich“ präsentieren.

Mit Kritikern oder Andersdenkenden springen die Dogmatiker dabei meist nicht zierlich um. Im besten Falle werden deren Einwände oder Kritik einfach ignoriert oder vom Tisch gewischt. In vielen Fällen haben „Irrgläubiger“, die die Lehrmeinung nicht teilen, aber mit deutlich härteren Konsequenzen zu rechnen: sie werden beschimpft oder verleumdet, verlieren möglicherweise ihren Job oder finden niemanden mehr, der ihre Forschungs-ergebnisse veröffentlich.

In der Medizin, der Physik, dem Umweltschutz oder in der Politik geht es meist heftig zur Sache.  Wenn bei manchen sehr bekannten Bundespolitkern das Lieblingswort „alternativlos“ nicht ein Dogma ist, was dann? Natürlich ist es auch falsch, denn es gibt immer eine Alternative, aber es darf nicht angezweifelt werden. Ähnliches haben wir schon bei der Flüchtlingskrise und jetzt der Coronawelle gesehen. Andersdenkende werden zunehmen als „Klimaleugner“, „Coronaleugner“ oder „Verschwörungstheoretiker“ abgekanzelt und gesellschaftlich geächtet. Unsere Verfassungsrechte, parlamentarische Diskussionen und gelebte Demokratie bleiben dabei zunehmend auf der Strecke.

Der Kongress „Dogmen in Gesellschaft und Wissenschaft“ am 26. September 2020 präsentiert Ihnen wieder mehrere Wissenschaftler,  Forscher und Unternehmer, deren Forschungsergebnisse nicht mit der aktuell vorherrschenden Lehrmeinung decken. Machen Sie sich selber ein Bild. Der Kongress ist für alle kritisch denkenden Besucher, unabhängig von ihrer Ausbildung geeignet.

Ort: Galileo-Park Lennestadt, Sauerland Pyramiden 4-7, 57368 Lennestadt

Tagesseminar: 26.9.2020, 10 – 17 Uhr

Eintritt: 25,-- Euro im Vorverkauf, 29,50 an der Tageskasse

Copyright | Dominique Görlitz •  Dr.-S.-Allende-Str. 46 • D − 09119 Chemnitz | Telefon 0049 - (0)371 725 478 0 | Mobil 0049 − (0)163 - 511 57 66 | dominique.goerlitz@t-online.de

Design/Programmierung MediaOnline GmbH